block-anker
block-bild1-leistungen
Menu
block-bild2-leistungen
Kontaktmöglichkeiten
block-24hnotdienst
block-kundenmeinung

Meinungen von Patienten und Angehörigen...

block-download

Dokumente zum Downloaden

Antrag auf Pflegeleistungen
Antrag auf Höherstufung
Antrag auf Widerspruch

Die Anträge benötigen keine besondere Form und können hier heruntergeladen-, ergänzt und an die entsprechenden Stellen gesendet werden.

Unsere Leistungen im Überblick

Wir bieten umfassende Hilfe zur Unterstützung der individuellen Lebenssituation an, die den spezifischen Anforderungen an einen professionellen Pflegedienst entspricht.Wenn Sie umfassende Informationen zu den einzelnen Bereichen erhalten möchten, klicken Sie diese in untenstehender Tabelle einfach an.

Tätigkeiten des täglichen Lebens.

Diese Leistungen sind im SGB XI (Sozialgesetzbuch) - der sozialen Pflegeversicherung vom 26. Mai 1999 verankert.

Bei der Grundpflege handelt es sich um diejenigen Hilfeleistungen, die zur Aufrechterhaltung der grundlegenden Anforderungen einer eigenständigen Haushaltsführung notwendig sind.Hierunter fallen alle gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Grundverrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens

Der Patient wird entweder bei der Durchführung der grundpflegerischen Verrichtungen vom Pflegepersonal unterstützt, oder, wenn es der Allgemeinzustand des Pflegebedürftigen nicht ermöglicht, alleine von der Pflegekraft ausgeführt.

Dazu zählen insbesondere Verrichtungen aus dem Bereich Körperpflege, Ernährung, Ausscheidung, Mobilität sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Beispielsweise:

  • Körperpflege (Ganzkörper- oder Teilkörperwäsche, Baden)
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • An- und Auskleiden
  • Lagern / Betten
  • Mobilisation

Tätigkeiten im Rahmen der med. Leistungen

Diese Leistungen sind im SGB V (Sozialgesetzbuch) verankert und beschrieben.

Zur Behandlungspflege gehören nur rein medizinische Leistungen, die von der erkrankten Person zur Behandlung der Krankheit benötigt werden.
Diese ausschließlich ärztlich verordneten Leistungen werden als Fortsetzung der ärztlichen Therapie betrachtet und von einem qualifizierten und dazu berechtigten pflegerischen Fachpersonal im Auftrag des behandelnden Arztes ausgeführt.

Beispielsweise:

  • Verbandwechsel / Anlegen von Kompressionsverbänden
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Dekubitusbehandlung / Wundbehandlungen
  • Injektionen (z. B. Insulin)
  • Arzneimittelgabe- und überwachung
  • Katheterwechsel

Tätigkeiten bei Abwesenheit der Pflegepersonen bzw. Angehörigen

Unbestritten zehrt die Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen an den eigenen Kräften. Urlaubs- und Erholungsphasen für pflegende Angehörige sind daher sehr wichtig um sich zu entspannen und zu erholen.

Es kann aber auch vorkommen, dass die betreuende Person durch Krankheit die Pflege nicht ausüben kann. In diesen Fällen unterstützt Sie die Pflegekasse - und natürlich auch wir. Sie übernimmt unter der Voraussetzung, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen mindestens 12 Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt hat, die Kosten für eine Ersatzpflegekraft - längstens vier Wochen.

Anstelle der Ersatzpflege im häuslichen Bereich kann für die Pflege auch eine stationäre Einrichtung in Anspruch genommen werden. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, gemeinsam mit uns eine geeignete Einrichtung zur Verhinderungspflege zu finden. Die Pflegekasse unterstützt Sie auch hierbei.

Für nähere Informationen zur Verhinderungspflege stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Tätigkeiten im Rahmen des § 37,3 SGB XI

Dieser Paragraph dient der Sicherstellung einer qualitativ unbedenklichen Versorgung Pflegebedürftiger durch Angehörige oder andere Laien.

Wenn der zu pflegende Patient laut Pflegeversicherungsgesetz als pflegebedürftig gilt, Sie aber anstelle einer professionellen Versorgung durch einen Pflegedienst, die Pflege von Angehörigen durchführen lassen und Pflegegeld beziehen, sind Sie seitens der Pflegekasse dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen einen Qualitätssicherungsnachweis gemäß § 37,3 SGB XI zu erbringen. Bei den Pflegegraden I, II, III ist dieser Nachweis halbjährlich zu erbringen, bei IV und V erfolgt der Nachweis vierteljährlich.

Dieser Nachweis kann von uns durchgeführt werden. Die Kosten dafür werden von der Pflegekasse getragen. Der Pflegedienst kann den erbrachten Einsatz direkt mit Ihrer Pflegekasse abrechnen, ohne dass dieser vom Pflegegeld abgezogen wird.

Ablauf der Überprüfung:

  • Besuch einer examinierten Pflegekraft
  • Hilfestellung und Anleitung für die pflegende Person
  • Beurteilung des Zustandes des Pflegebedürftigen
  • Sicherstellung der hygienischen und medizinisch korrekten Durchführung
  • Prüfung der räumlichen Gegebenheiten und des Pflegemittelbedarfes
  • Bei Bedarf, Angebot einer Schulung in einem kleinen Pflegekurs

Bei diesem Gespräch wird festgestellt, ob der vorhandene Pflegegrad auch dem tatsächlichen Hilfebedarf entspricht, oder aber bereits eine Höherstufung erforderlich geworden ist. In diesem Fall kann dies direkt auf dem Nachweis vermerkt werden, damit die Pflegekasse unverzüglich den Medizinischen Dienst bezüglich einer neuen Einstufung beauftragen kann.

Sollte bei Ihnen ein Bedarf an einem Beratungsgespräch bestehen, so würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden, um einen Termin abzusprechen.

Neben den beschriebenen Leistungen der Grund-, Behandlungs- und Verhinderungspflege und den Beratungsgesprächen nach § 37,3 SGB XI bieten wir Ihnen noch weitere Serviceleistungen, die Ihnen Hilfestellungen bieten sollen.

Diese umfassen alle erdenklichen Leistungen die von kranken und hilfebedürftigen Menschen benötigt werden um für unsere Kunden eine umfassende "Rundum Versorgung" und somit eine hohe Kundenzufriedenheit sicher zu stellen.

  • Beratungen (Pflegekassen, Krankenkassen, Behörden usw.)
  • Vermittlung von anderen Diensten, wie Fußpflege, Krankengymnastik usw.
  • Vermittlung von Krankenpflegebedarf (Pflegebetten, Rollstühle, Gehwagen, Badewannenlifts...)

Wenn Sie Fragen, spezielle Wünsche oder Vorstellungen bzgl. Ihrer Pflege haben, fragen Sie uns einfach danach!
block-seitenanfang
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*